DE

Feuer und Flamme auf der Rettermesse 2018

Feuer und Flamme

Die Rettermesse in Wels war für Firefighting und ESKA ein grandioser Erfolg! Für viele Einsatzkräfte wurde sie sogar zu einer richtig heißen Sache. Via Zufallsprinzip wurden bereits im Vorfeld 120 Bewerber zu jenen glücklichen Gewinnern auserkoren, die bei der Rettermesse kostenlos in die holzbefeuerte Heißausbildungsanlage steigen durften. Drei Tage lang wurde bei enormer Hitze unermüdlich trainiert und getestet. Wir von ESKA stellten unseren brandneuen Feuerwehrhandschuh SIGA PBI PLUS als Testmodell zur Verfügung, der mit seiner PROmarble Beschichtung aus Silikon-Carbon-Granit in der Innenhand weltweit einzigartig ist und in jeder Hinsicht überzeugen konnte. Die mutigen und begeisterten Gewinner sprachen von einem "perfekten Training und einem echten Adrenalin-Kick im Brandcontainer". Dieses Feedback freut uns ebenso wie das rege Interesse an den ESKA-Handschuhen, die an den Ständen der österreichischen Händler Scheureder und Pfeifer verkauft wurden.

Kommen und siegen!

Die letzte Firefighter Combat Challenge 2018 ging auf der Rettermesse in Wels über die Bühne. Ein packender Bewerb mit einem Großaufmarsch an erfolgreichen Wettkämpfern. Mitten drin statt nur dabei waren auch ESKA-Markenbotschafter der Extraklasse. Sie nützten die Gelegenheit, unsere Firma und die Menschen, die dahinterstehen, persönlich kennen zu lernen. "Sie sind von unserer Marke absolut überzeugt und auch sichtlich stolz darauf, dass wir sie mit unseren Handschuhen ausstatten", berichtet ESKA Marketingmanagerin Carina Ortmayr. So zeigte sich etwa TFA Wettkämpfer Marc Horper aus Luxemburg im Zuge einer ESKA-Werksbesichtigung begeistert und überwältigt zugleich. Mit Thomas Heinold konnten wir auf der Retter Messe einen weiteren Wettkämpfer an Land ziehen. Er fackelte nicht lange, zog unsere Handschuhe an und holte prompt den ersten Platz. Ganz nach dem ESKA-Firefighter-Motto: Sie kamen, sahen und siegten!

Was sagen Sie zu diesem Thema?
Diskutieren Sie mit!